13 Geheimnisse erfolgreicher Facebook Seiten

Deine Facebook Seite kommt einfach nicht in die Gänge? Du postest regelmäßig, aber es stellt sich kein Erfolg ein?

Viele erfolgreiche Facebook Seiten machen es vor und ich hab diese Seiten für dich etwas genauer unter die Lupe genommen. Profitiere von diesem Wissen und mach auch deine Facebook Seite zum Kundenmagneten.

1# Schreibe nicht zu werberisch

Speziell bei Facebook funktioniert es nicht, mit der Tür ins Haus zu fallen. Wenn fast jeder deiner Posts “verkaufen” will, dann werden dir deine “Fans” schnell abspringen.

Jetzt bestellen. Jetzt Rabatt sichern. Jetzt 20% sparen oder ähnliche Postings führen meist nur dazu, dass deine Follower von dir oder deinem Unternehmen genervt sind.

Aber du willst natürlich auch deine Produkte oder Dienstleistungen präsentieren. Das kannst und solltest du auch machen.

Eine erprobte Regel ist 80/20. Also 80% deiner Beiträge sollten einen Mehrwert bieten, ohne direkt etwas zu verkaufen. Bei den restlichen 20% kannst du deine Produkte oder Dienstleistungen präsentieren.

Versuch auch nicht über den Preis zu verkaufen, sondern immer über den Mehrwert den deine Dienstleistung oder dein Produkt zu bieten hat.

2# Nur DU machst deine Facebook Seite persönlich

Facebook funktioniert besser, wenn du authentisch bis und du zeigst, wer hinter der Seite steckt.

Für viele ist es eine Überwindung sich öffentlich zu zeigen, aber schließlich will jeder wissen, wer da schreibt und mit wem man es zu tun hat.

Nutze auch einen Schreibstil, der dir entspricht und verstell dich nicht. Schreib am besten so, wie du sprichst. Nur so wirkst du authentisch und wirst unverwechselbar.

Oft stellt man mir die Frage, ob man seine Kunden auf Facebook mit “Du” ansprechen soll oder das förmliche “Sie” passender ist?

In den meisten Fällen ist es OK wenn du deine Kunden “duzt”, das ist persönlicher.

Aber ob ein “Du” in deiner Branche angebracht ist, musst du selbst entscheiden. Bei einem Friseur kann es passend sein, bei einer Anwaltskanzlei empfiehlt es sich den Kunden mit “Sie” anzusprechen.

3# Mehrwert muss sein!

Warum sollte dir jemand auf Facebook folgen, wenn du nichts zu erzählen hast und deine Kunden keinen Vorteil haben?

Du hast dir bestimmt diesen Leitfaden heruntergeladen, weil du dir hilfreiche Tipps und Tricks erwartest.

Mach es doch genau so!

Mit Sicherheit hast du dir auf deinem Gebiet ein enormes Wissen angeeignet. Teile es mit deinen Kunden und zeige Ihnen, dass du der Experte bist.

So werden aus deinen Facebook “Fans”, echte Kunden.

4# Erstelle eigene Inhalte

Bei Facebook gibt es circa 80% Konsumenten und nur 20% Produzenten. Gesell dich doch zu den 20% und produziere deine eigenen Inhalte.

Die erfolgreichsten Inhalte auf Facebook informieren zu einem Thema, inspirieren oder unterhalten uns.

Alles ist erlaubt. Aber denke immer daran, alles was du von deiner Facebook Seite aus postest, muss auch zu deinem Unternehmen und deiner Zielgruppe passen.

Beiträge über die Rockband, die dir gefällt, haben hier nichts zu suchen. Dafür hast du ein privates Facebook Profil.

5# Ansprechende Bilder

Schöne Bilder und Grafiken bekommen mehr Aufmerksamkeit als jedes andere Medium. Sie können schließlich am schnellsten konsumiert werden. Für einen Text oder ein Video muss man sich Zeit nehmen.

Ein perfekt gewähltes Bild kann innerhalb von Sekunden eine Geschichte erzählen.

Ideal ist es, wenn du deine eigenen Bilder verwendest. Das ist viel authentischer. Falls dir das nicht immer möglich ist, musst du auf das Angebot von Bilderagenturen zurückgreifen. Aber versuch Bilder und Grafiken zu verwenden, die du nicht an jeder Internet-Ecke findest.

Sei einzigartig und hebe dich von der Masse ab.

6# Bleib im Gespräch und stell Fragen

Du hast dich vielleicht schon einmal gefragt, warum auf anderen Facebook Seiten so rege diskutiert wird und auf deiner Seite kein Kunde ein Kommentar hinterlässt?

Unternehmer erfolgreicher Facebook Seiten zetteln Gespräche gekonnt an, indem Sie Fragen stellen.

Wenn du zum Beispiel ein neues Produkt planst oder eine neue Dienstleistung anbieten willst, kannst du deine Facebook-Besucher mit einbeziehen und nach deren Meinung fragen.

Am Anfang findest du vielleicht noch nicht die richtigen Fragen und du erhältst nur wenig Antworten, aber du wirst schnell merken, was deinen Facebook-Besuchern gefällt und mehr Reaktionen erhält.

7# Reagiere auf Kommentare so schnell du kannst!

Besonders wichtige ist es die Anfragen, Kommentare und Nachrichten auf deiner Facebook Seite so schnell wie möglich zu beantworten.

Ist doch selbstverständlich? Nein, leider gar nicht!

Viele Unternehmen kümmern sich nicht um die Anfragen Ihrer “Fans”. Also bitte ignoriere deine Zielgruppe nicht und schreib so schnell wie möglich zurück.

Denk auch immer daran, dass du zwar “nur” einer Person antwortest, aber deine Antwort von 100en Personen gelesen werden kann.

Sei immer freundlich und zuvorkommend.

8# Bring Abwechslung in deine Formate

Deine Kunden und Leser wollen Abwechslung. Nicht nur bei den Inhalten, sondern auch bei den Formaten die du anbietest. Immer nur auf Texte zu setzen ist sicher nicht der richtige Weg.

Bring Abwechslung in die Formate deiner Inhalte. Poste Videos, Texte, Bilder Zitate, u.s.w.

Sei kreativ und versuch neues!

9# Das Titelbild, deine Verkaufsfläche

Das Titelbild oder das Titelvideo ist oft die erste Verkaufsfläche mit der deine Kunden in Kontakt kommen. Hier ist es wichtig, in aller Kürze, dein Angebot zu präsentieren.

Was bietest du an? Welchen Mehrwert haben deine Kunden zu erwarten, wenn Sie mit dir zusammenarbeiten? Beim Titelbild, hast du die Möglichkeit es auf den Punkt zu bringen.

Füge auch eine Handlungsaufforderung wie “Hier mehr erfahren”, oder ”Hier klicken für Infos” hinzu.

Achte auch immer darauf dass bei deinem Titelbild oder Titelvideo der Wiedererkennungswert gegeben ist und zu deinen anderen Marketing-Maßnahmen wie Webseite, Drucksorten u.s.w. passt.

10# Dein Erfolg ist planbar

Ohne Planung geht gar nichts.

Überlege dir, in welche Kategorien oder Rubriken deine Facebook-Postings eingeteilt werden können.

Beispiele hierfür sind... “Motivation zum Montag”, “Wusstest du...” oder “Funny Friday”.

Wenn du deine Rubriken hast, wiederhole sie wöchentlich mit abwechslungsreichen Themen.

So musst du dir nicht ständig neue Facebook Postings überlegen, sondern kannst auf ein Füllhorn an Beiträgen zurückgreifen.

Diese Beiträge kannst du dann sehr einfach bei Facebook einplanen und zeitversetzt veröffentlichen.

So läuft dein Facebook Marketing fast automatisiert und du hast Zeit für die wirklich wichtigen Dinge. Deine Kunden und Geld verdienen.

11# Langsamer Wachstum ohne Werbeanzeigen

Ganz ohne Werbung wirst du zwar wachsen, aber deutlich langsamer als dass mit Facebook Werbeanzeigen möglich ist.

Ich liebe die Werbemöglichkeiten bei Facebook, denn auf keiner anderen Plattform ist es so einfach deine Zielgruppe zu erreichen. Das macht deine Werbung nicht nur sehr effizient, sondern auch günstiger.

Sei dir aber immer bewusst, dass niemand Facebook besucht, um Werbung zu lesen. Du musst also deine Werbebotschaften geschickt verpacken, damit sie geteilt werden und auf genügend Resonanz stoßen.

Besser ist es, wenn du zum Beispiel Blogeinträge, Leitfäden, eBooks, Handouts oder ähnliches bewirbst. Dein Kunde hat einen Mehrwert, vielleicht sogar einen AHA-Effekt und du kannst dich als Experte auf deinem Gebiet positionieren.

Und schließlich will jeder Kunde mit Experten zusammenarbeiten. Die Aufträge kommen dann fast von alleine.

12# Bleib am Ball und gib nicht auf

Auch wenn du alles richtig machst, wird dir Facebook nicht auf die Schnelle viele neue Kunden bringen.

Marketing ist kein Sprint, sondern ein Marathon. Um überhaupt wahrgenommen zu werden, benötigst du bist zu 7 Werbekontakte.

Am besten ist es, wenn du einmal die Woche eine fixe Zeit für deine Facebook Aktivitäten einplanst.

Wenn du dran bleibst, kannst du Facebook effektiv zur Kundengewinnung nutzen und wirst erfolgreich.

13# Werte deine Statistik aus

Zahlen sind nicht jedermanns Sache. Aber nur so kannst du den Erfolg deiner Facebook Aktivitäten beurteilen.

Kontrolliere deine Statistik und schau welche Beiträge besser funktionieren und welche weniger gut.

Schnell kannst du ausfiltern was deine Kunden von dir wollen, um Inhalte noch besser zu gestalten.

Kontrolliere wie viele Besucher durch Facebook auf deine Webseite gelangt sind und wie sich die Anzahl der Kundenkontakte verändert.

Wenn du diese 13 Dinge beherzigst, wirst du einen stetigen Zuwachs von “gefällt mir” erhalten und viele neuen Kunden von dir überzeugen.

Und jetzt?

Heutzutage nutzen kluge Unternehmer ihren Auftritt in den sozialen Medien, um Ihrem Angebot eine persönliche Note zu geben.

Nirgends ist es einfacher, mit einer Vielzahl von Kunden in Kontakt zu treten.

Marktschreierische Postings bringen meist nur wenig, den es ist keiner bei Facebook um etwas zu kaufen.

Durch regelmäßige Beiträge und eigene Inhalte kannst du dich als Experte in deiner Branche positionieren. Deine Kunden werden auf dich aufmerksam und kaufen bei dir.

Doch um Facebook wirklich erfolgreich für dich und deine Firma zu nutzen, musst du nur eines machen.

DU MUSST ES TUT!

Also, hinsetzen, Pläne entwickeln und erfolgreich werden.

XO MARIO

CTA (Opt-in)

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

© 2019 Cleanissimo
Powered by Chimpify
Powered by Chimpify